Bienen am Dach des Kunsthistorischen Museum Wien

Bienen suchen immer das nächstliegend beste Nahrungsangebot und kosten es bis zum letzten Tropfen aus. Wer schon einmal im Volksgarten oder im Burggarten war, weiß, dass die Bundesgärten hervorragende Arbeit bei der Bepflanzung der Beete leisten. Den ganzen Sommer über gibt es dort blühende Blumen. Auch der alte Baumbestand in diesen Parks ist für Bienen Freude pur.

 

Das Angebot, fünf meiner Völker in unmittelbarer Nähe am Dach des Kunsthistorischen Museums (KHM) zu postieren, konnte ich nicht ausschlagen. Wenn ich abends dort war, konnte ich meine Völker beim Nachhausekommen vom Volksgarten beobachten. Das Schönste: Der Honig vom Dach des Kunsthistorischen Museums schmeckt nach Rosen. Wer mehr sehen möchte – hier gibt’s einen kurzen Film: Making Off des KHM Honigs

 

Ja und Augen auf, wenn Sie das nächste Mal einen Spaziergang durch den Volksgarten oder Burggarten machen – vielleicht entdecken Sie eine Biene bei der Arbeit – dann ist das wahrscheinlich eine fleissige Kunstsammlerin vom Dach des KHM…

Wer will, kann ihn im KHM Shop kaufen. Das war der Deal mit dem Museum. Sie stellen meinen Völkern den Standort zur Verfügung und bekommen dafür einen Teil des Honigs. Eine Win-Win-Situation würde ich als Betriebswirt sagen.

  element2  Weitere Projekte element1

Merken

Merken